Startseite » Archive für Marc Sommer

Marc Sommer

Ich bin hauptberuflich freier Journalist und arbeite sehr sorgfältig. Ich arbeite nach dem MStV und bin Mitglied bei Deutscher Presserat, VG Wort, GEMA, Reporter ohne Grenzen und andere. Sie können selbstverständlich voraussetzen, dass ich Journalismus studiert habe, jedes Jahr an mindestens 2 fachlichen Weiterbildungen teilnehme. Ich war vorher im psychologischen und philosophischen, als wissenschaftlicher Schwerpunkt zu Hause. In diesem Bereich habe ich 13 Jahre gearbeitet und gelte international als Experte, darüber hinaus bin ich Fachkraft in Palliativmedizin für psychosoziale Berufsgruppen, Schwerpunkte sind unter anderem: SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung) und SAPPV (Spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung). Ich habe mich hierfür in Salzburg ausbilden lassen. Zusätzlich bin ich erfolgreicher Autor und Schriftsteller in den Bereichen Sachbücher und Romane. Womit ich nicht arbeite, ist der Bereich: Boulevard. Meine Fachbereiche sind investigativer Journalismus, Gesundheit, Politik, Gesellschaft, Podcast, PR und Recht (hier liegt mein Expertenwissen in dem Bereich SLAPP-Klagen, SLAPP-Angriffe und juristische Würdigung und Erarbeitung eines Verbotes von SLAPP gegen Journalist*innen, auf europäischer Ebene (Strategic Lawsuit Against Public Participation). Die Ausarbeitung einer Studie zur Einschätzung der Gefahren von SLAPP: "Policy Department for Citizens’ Rights and Constitutional Affairs Directorate-General for Internal Policies PE 694.782- June 2021" mit dem Titel: "The Use of SLAPPs to Silence Journalists, NGOs and Civil Society".

paper, training, journalism-3327315.jpg

Hohe Freiheitsstrafen gegen illegales Leiharbeitersystem

Berlin, 28.07.2023- Das Landgericht Berlin, speziell die 36. Große Strafkammer – Wirtschaftsstrafkammer, hat heute hohe Freiheitsstrafen gegen fünf Bandenmitglieder im Alter von 44 bis 57 Jahren verhängt. Die Verurteilung erfolgte aufgrund ihres illegalen Leiharbeitersystems, bei dem sie Ausländer gewerbs- und bandenmäßig eingeschleust hatten. Die Strafen wurden für verschiedene Delikte verhängt, darunter auch gewerbs- und bandenmäßige …

Hohe Freiheitsstrafen gegen illegales Leiharbeitersystem Weiterlesen »

Welttag der kulturellen Vielfalt: Feiern, Respektieren und Förderung

Der Welttag der kulturellen Vielfalt ist ein bedeutendes jährliches Ereignis, das die Bedeutung der kulturellen Vielfalt und des interkulturellen Dialogs feiert. An diesem Tag kommen Menschen aus aller Welt zusammen, um die Schönheit und den Reichtum kultureller Unterschiede zu würdigen und gemeinsam daran zu arbeiten, eine inklusive und tolerante Gesellschaft aufzubauen.

Der Weltgesundheitstag

Heute am 7. April 2023 wird die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihr 75-jähriges Bestehen anlässlich des Weltgesundheitstages feiern. 1948 haben sich Länder aus aller Welt zusammengeschlossen und die WHO ins Leben gerufen, um die Förderung der Gesundheit, den Schutz der Weltbevölkerung und die Unterstützung der Schwachen zu gewährleisten. Ziel war es, dass jeder Mensch überall auf der Welt ein höchstes Maß an Gesundheit und Wohlbefinden erreichen kann.

„Für Berlin das Beste“

Berlin, als eine weltoffene Metropole und pulsierende Großstadt sowie attraktiver Wirtschaftsstandort, benötigt eine Regierung, die sich für ihre Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Die CDU und SPD haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam Verantwortung für die Stadt zu übernehmen und sie in dieser anspruchsvollen Zeit voranzubringen. Ziel sei es, dass Berlin weiterhin Berlin bleibt, aber CDU und SPD möchten auch positive Veränderungen herbeiführen. Die Koalition will die einzigartige Vielfalt der Stadt mit Chancen für alle verbinden und neuen Zusammenhalt sowie mehr Gemeinsamkeit schaffen.

Ziviler Ungehorsam und das Dilemma mit der Gerechtigkeit

Der bürgerliche Ungehorsam ist keine Erscheinung der Neuzeit, sondern ein Werkzeug, welches schon in der Antike ihre Anwendung fand. Mit dieser Form des vorsätzlichen Ungehorsams wird bewusst gegen rechtliche Normen und einzelne Gesetze als Akt der Bürger*innen vorgegangen. Das Ziel ist hier die Beseitigung eines wahrgenommenen Unrechts.

Wahlen bei ver.di in der Landeskommission für Selbstständige Berlin- Brandenburg 2022

Leiterin und Leiter des Referats Selbstständige bei ver.di Veronika Mirschel und Gunter Haake haben die Mitgliederversammlung mit einer einleitenden Rede eröffnet.

Wir können gemeinsam viel erreichen, dessen was wir als Selbstständige bereits erreicht haben und daran anknüpfen. Überall steht das Thema der Vergütung, Honorare, Wirtschaft und Absicherung im Alter, im zentralen Mittelpunkt der Mitglieder bei ver.di.
Tatsächlich ist es uns gelungen, dass wir branchenspezifische Verhandlungen über Honorare. Was nicht funktioniert, um es ganz klar zu sagen, ist eine Art „Mindestlohn“ für Selbstständige, wie bei einer Festanstellung. Aber das ist die alles verbindende Klammer, wenn wir darüber reden, wo wollen wir hin, was wollen wir erreichen.

Demokratische Ökonomie?

Was ist Demokratie, was ist Ökonomie? Warum wird keine demokratische Ökonomie angewendet? Gibt es eine demokratische Ökonomie? Was ist Demokratie und was ist Ökonomie? Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem theoretischen Konstrukt und der praktischen Anwendung. Jeder ist eingeladen, mitzudiskutieren. Hierfür möchten wir die Regeln erwähnen und die Teilnehmer*innen bitten, diese zu beachten.