Startseite » Frau lebensgefährlich verletzt- Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen

Frau lebensgefährlich verletzt- Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen

Nach einem schweren Raub in Niederschönhausen, bei dem am vergangenen Freitag eine Frau lebensgefährlich verletz worden war, konnte inzwischen ein Tatverdächtiger ermittelt werden, berichtet die Staatsanwaltschaft Berlin. Der Mann steht im Verdacht, die Frau beraubt und mit einer Stichwaffe lebensgefährlich verletzt zu haben. PolizeitbeamtInnen nahmen den Verdächtigen heute in der Früh in Spandau fest.

Aus dem Bericht der Erstmeldung vom 27. März 2021 ist die Polizei einer Frau zu Hilfe geeilt. Gegen 03:30 Uhr, hörten Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 13 Hilferufe einer Frau aus einer Grünanlage an der Kuckhoffstraße und eilten der 52- jährigen zur Hilfe, die neben einer Parkbank auf dem Biden lag. Den Einsatzkräften gegenüber klagte die vermeintlich Alkoholisierte über Rückenschmerzen, zudem soll sie Anzeichen einer Unterkühlung aufgewiesen haben, worauf die Polizei Rettungskräfte der Feuerwehr anforderte.

Da die 52- jährige sich am Ort jedoch nicht untersuchen oder behandeln lassen wollte, brachten diese sie in ein Krankenhaus. Dort stellte das ärztliche Personal eine lebensgefährliche Stichverletzung im Rücken der Frau fest und ordnete sogleich eine Notoperation an, die in einer anderen Klinik durchgeführt wurde.

Zuvor konnte die Schwerverletzte noch angeben, dass sie von jugendlichen mit einem Elektroschocker angegriffen und ihre Handtasche beraubt worden sein soll. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes führt das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 1 Nord.

1 Kommentar zu „Frau lebensgefährlich verletzt- Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen“

  1. Ich finde es schrecklich, wie grausam Menschen sein können. Das liest sich als hätten die das aus Langeweile gemacht. Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute und eine schnelle Besserung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.